TASTRONAUTEN
 TASTEN
 MISSION
 LOGBUCH
 SHOP
 KONTAKT

TASTRONAUTEN
GESCHICHTE
VOLKER HEIN
MARCUS THYSSEN
UNSER SOUND
NETZWERK
 
VOLKER HEIN

„Schon zu Schulzeiten machten wir akustische Musik auf Gitarren und allem, was Töne von sich gibt. Das nannten wir „Heimarbeit“. Aber wir probierten auch schon früh, Sounds aus Tasten heraus zu holen. Mit alten Synthesizern oder auch mit dem Commodore C64. Dann waren wir die Tastronauten.“


MARCUS THYSSEN

„Wir haben uns viele gute Namen ausgedacht. Irgendwas mit Raumfahrt sollte es sein, weil wir immer schon musikalische Raumflüge produziert haben. Als Volker dann in einer Pause auf dem Schulhof mit dem Namen Tastronauten ankam, da war das sofort gebongt.“

Seit dieser Zeit haben die beiden Musiker eine sagenhafte Sammlung von Tasteninstrumenten aus aller Welt zusammen getragen.
Die Liebe zur Raumfahrt blieb.


VOLKER HEIN

"Mein Vater war beim WDR Redakteuer für den Bereich "Luft- und Raumfahrt". So durfte ich Erich Warsitz kennen lernen, den Piloten des ersten Raketen- und Düsenflugzeuges. Die Geschichten waren für mich ergreifend und prägend. Und Ende der 70er Jahre habe ich in einer Ju52 auf dem Schoß von Charles Conrad gesessen, einem der wenigen Männer, die wirklich schon einmal auf dem Mond gestanden haben. Er ist mein Lieblings-Astronaut.

Neil Armstrong sprach auf dem Mond den Satz (übersetzt) "Dies ist ein kleiner Schritt für mich aber ein großer Schritt für die Menschheit (in unserem Tastronauten-Intro haben wir es umgedreht "Ein großer Schritt für mich - ein kleiner für die Menschheit").

Charles Conrad zeigte bei seinem Schritt auf den Mond etwas mehr Humor. Er rief beim Betreten der Mondoberfläche aus: "Whoopee! Man, that may have been a small one for Neil, but thats a long one for me."
 
 
Letzte Änderung: 09.09.2016 12:35:16
  Share