TASTRONAUTEN
 TASTEN
 MISSION
 LOGBUCH
 SHOP
 KONTAKT

TASTEN
YAMAHA EX 1
YAMAHA E 70
YAMAHA D 85
ELKA X 705
YAMAHA GS 1 / YAMAHA GS 2
YAMAHA CP 70 / YAMAHA CP 80
YAMAHA CS 30
YAMAHA CS 40M
YAMAHA CS 50
YAMAHA CS 60
YAMAHA CS 70M
YAMAHA CS 80
YAMAHA SK 50D
MOOG Minimoog D
MOOG Rogue
MOOG Polymoog
ROLAND Jupiter 8
ROLAND Juno 60
ROLAND MKS 80 SUPER JUPITER
HOHNER Elektronium
CLAVIOLINE
YAMAHA SY 1
YAMAHA SY 20
KAWAI 100 P
KORG POLYSIX
KORG Sigma
KORG Trident
SEQUENTIAL CIRCUITS Pro One
SEQUENTIAL CIRCUITS Prophet 600
SEQUENTIAL CIRCUITS Prophet T8
AKAI AX73
CRUMAR BIT ONE / BIT 99 / BIT 01
YAMAHA CS 15D
YAMAHA CP 35
WERSI Pianostar
WURLITZER 207
WURLITZER 120
FENDER Rhodes Mark I und Mark II
HOHNER Clavinet D6, E7, Duo und Clavinet I
HOHNER Pianet
HOHNER ELECTRA
PHILIPS Philicorda
PHILIPS Philicorda AG 7500
EKO Tiger / EKO New Tiger
EKO Micky
VISCOUNT Intercontinental
FARFISA VIP 400
GEM Jumbo 61
KORG Lambda
KORG EPS 1
SIEL Orchestra
CRUMAR Performer
FARFISA String Orchestra
GODWIN String Concert
YAMAHA CS 5
SIEL Cruise
ROLAND SH 2000
CASIO CT 401
WELSON KEYBOARD
JEN DK20
HOHNER Organa 11
ROLAND CR 78
ROLAND PD 300
HOHNER Rhythm 80
ROLAND TR 707
ACETONE RHYTHM ACE FR-30
DYNACORD Percuter
BOSS Chorus Ensemble CE-1
ROLAND Jazz Chorus
YAMAHA RA 50 / YAMAHA RA 70
ROLAND MC303
FOLGENDES
 
„BIST DU ANALOG ODER DIGITAL?“

Erwähnt man unter Musikern das Wort „analog“, kann man sicher sein, dass man damit eine abendfüllende und hitzige Diskussion ausgelöst hat, denn die Frage „pro oder contra analog“ scheint eine Glaubensfrage zu sein.

Die einen sagen, dass es reichlich gute Samples gibt, um den ganzen alten Kram getrost der Geschichtsschreibung übergeben zu können. Die anderen sagen, dass alleine das Spielgefühl, die Soundbeeinflussung durch Tasten und Pedale nicht virtuell nachahmbar sind. Dazu kommt, dass die leichte Verstimmung alter analoger Synthesizer den Sound oftmals dicker und schwebender macht. Genauso ist eine Wurlitzer-Tastatur im Prinzip nicht ersetzbar durch eine moderne Tastatur. Beim Original hat man ein viel deutlicheres Feedback durch Taste und Ton.

Ähnlich ist das vielleicht bei einem Vergleich zwischen einem modernen Sportwagen mit ESP und ABS und einem 1955er Porsche Speedster. Sicherer kommt man vielleicht mit der modernen Variante ans Ziel. Aber der Fahrspaß beim Oldtimer ist deutlich größer.

Wir haben für uns entschieden, dass wir die alten Originale vorziehen. Wenn es aber moderne Instrumente gibt, die für den entsprechenden Anlass einfach besser klingen (auch das gibt es), dann nutzen wir auch die.

Wir können mittlerweile auf mehr als 100 alte analoge Synthesizer und E-Pianos aus den 50er bis 80er Jahren zurück greifen. Darum finden wir für jede Stimmung den passenden Sound. Wenn wir den Sound von „Space Odyssey“ haben wollen, dann nehmen wir eben die Synthesizer aus genau dieser Zeit. Ob Yamaha EX-1 oder GS-1, Wurlitzer 207 oder Hohner Elektronium, wir lassen Instrumente aufleben, die woanders nur in der Vitrine stehen.

Vorhang auf also für unser Synthesizer- und E-Piano-Museum.
 
 
Letzte Änderung: 09.09.2016 12:35:16
  Share