TASTRONAUTEN
 TASTEN
 MISSION
 LOGBUCH
 SHOP
 KONTAKT

TASTEN
YAMAHA EX 1
YAMAHA E 70
YAMAHA D 85
ELKA X 705
YAMAHA GS 1 / YAMAHA GS 2
YAMAHA CP 70 / YAMAHA CP 80
YAMAHA CS 30
YAMAHA CS 40M
YAMAHA CS 50
YAMAHA CS 60
YAMAHA CS 70M
YAMAHA CS 80
YAMAHA SK 50D
MOOG Minimoog D
MOOG Rogue
MOOG Polymoog
ROLAND Jupiter 8
ROLAND Juno 60
ROLAND MKS 80 SUPER JUPITER
HOHNER Elektronium
CLAVIOLINE
YAMAHA SY 1
YAMAHA SY 20
KAWAI 100 P
KORG POLYSIX
KORG Sigma
KORG Trident
SEQUENTIAL CIRCUITS Pro One
SEQUENTIAL CIRCUITS Prophet 600
SEQUENTIAL CIRCUITS Prophet T8
AKAI AX73
CRUMAR BIT ONE / BIT 99 / BIT 01
YAMAHA CS 15D
YAMAHA CP 35
WERSI Pianostar
WURLITZER 207
WURLITZER 120
FENDER Rhodes Mark I und Mark II
HOHNER Clavinet D6, E7, Duo und Clavinet I
HOHNER Pianet
HOHNER ELECTRA
PHILIPS Philicorda
PHILIPS Philicorda AG 7500
EKO Tiger / EKO New Tiger
EKO Micky
VISCOUNT Intercontinental
FARFISA VIP 400
GEM Jumbo 61
KORG Lambda
KORG EPS 1
SIEL Orchestra
CRUMAR Performer
FARFISA String Orchestra
GODWIN String Concert
YAMAHA CS 5
SIEL Cruise
ROLAND SH 2000
CASIO CT 401
WELSON KEYBOARD
JEN DK20
HOHNER Organa 11
ROLAND CR 78
ROLAND PD 300
HOHNER Rhythm 80
ROLAND TR 707
ACETONE RHYTHM ACE FR-30
DYNACORD Percuter
BOSS Chorus Ensemble CE-1
ROLAND Jazz Chorus
YAMAHA RA 50 / YAMAHA RA 70
ROLAND MC303
FOLGENDES
 
ROLAND Juno 60
Baujahr 1982

Wir haben den Juno 60 nicht weit neben unserem Jupiter 8 im Studio-Setup stehen. Viele fragen sich, was wir mit einem Juno neben dem Jupiter wollen? Um ehrlich zu sein, verstehen wir es selber nicht so richtig. Vielleicht ist es, dass man mit dem Juno schneller mal einen Sound schrauben kann, als beim doch viel komplexeren Jupiter.

Aber daneben überrascht uns der Juno immer wieder mit Sounds, die einem Jupiter durchaus gewachsen sind. Schaut man sich die technischen Details an, dann ist das vollkommen unmöglich, weil der J8 eben doch in einer anderen Liga spielt. Doch wenn man ehrlich ist und alleine seine Ohren urteilen lässt, dann ist der Juno durchaus auf Ohrenhöhe mit dem Jupiter.

Gleiches gilt für den Vergleich des Juno mit dem Roland MKS 80 oder dem Roland MKS70. Der Juno klingt dreckiger, böser und ehrlicher. Wenn wir ihn aufnehmen, müssen wir den Eingangsregler immer in den Keller ziehen. Denn der Juno setzt sich in jeder Aufnahme durch und ist dominant wie ein Alpha-Männchen.

Vergleicht man den Juno mit dem technisch gesehen etwa ähnlich angesiedelten Korg Polysix, dann zeigt der Juno deutlich mehr Charakter, Wärme und Kraft. Darüber hinaus ist der Juno deutlich besser verarbeitet. Unter den Polysix, die heute angeboten werden, haben geschätzte 80 Prozent der Geräte technische Mängel oder sind komplett hinüber, weil die Batterie die Hauptplatine gekillt hat. Die Junos, die ich bisher gesehen habe, waren alle technisch einwandfrei und optisch meistens sehr gut in Schuss.

Bei uns gehören die Junos unverrückbar zum Standard-Setup.

Gespielt wurde der Juno 60 u.a. von den Eurythmics. Sweet Dreams ist vielleicht der bekannteste Juno-60-Song.

Hörbeispiele:

   Roland Juno 60
   Roland Juno 60 Bass

 
 
Letzte Änderung: 09.09.2016 12:35:16
  Share