TASTRONAUTEN
 TASTEN
 MISSION
 LOGBUCH
 SHOP
 KONTAKT

TASTEN
YAMAHA EX 1
YAMAHA E 70
YAMAHA D 85
ELKA X 705
YAMAHA GS 1 / YAMAHA GS 2
YAMAHA CP 70 / YAMAHA CP 80
YAMAHA CS 30
YAMAHA CS 40M
YAMAHA CS 50
YAMAHA CS 60
YAMAHA CS 70M
YAMAHA CS 80
YAMAHA SK 50D
MOOG Minimoog D
MOOG Rogue
MOOG Polymoog
ROLAND Jupiter 8
ROLAND Juno 60
ROLAND MKS 80 SUPER JUPITER
HOHNER Elektronium
CLAVIOLINE
YAMAHA SY 1
YAMAHA SY 20
KAWAI 100 P
KORG POLYSIX
KORG Sigma
KORG Trident
SEQUENTIAL CIRCUITS Pro One
SEQUENTIAL CIRCUITS Prophet 600
SEQUENTIAL CIRCUITS Prophet T8
AKAI AX73
CRUMAR BIT ONE / BIT 99 / BIT 01
YAMAHA CS 15D
YAMAHA CP 35
WERSI Pianostar
WURLITZER 207
WURLITZER 120
FENDER Rhodes Mark I und Mark II
HOHNER Clavinet D6, E7, Duo und Clavinet I
HOHNER Pianet
HOHNER ELECTRA
PHILIPS Philicorda
PHILIPS Philicorda AG 7500
EKO Tiger / EKO New Tiger
EKO Micky
VISCOUNT Intercontinental
FARFISA VIP 400
GEM Jumbo 61
KORG Lambda
KORG EPS 1
SIEL Orchestra
CRUMAR Performer
FARFISA String Orchestra
GODWIN String Concert
YAMAHA CS 5
SIEL Cruise
ROLAND SH 2000
CASIO CT 401
WELSON KEYBOARD
JEN DK20
HOHNER Organa 11
ROLAND CR 78
ROLAND PD 300
HOHNER Rhythm 80
ROLAND TR 707
ACETONE RHYTHM ACE FR-30
DYNACORD Percuter
BOSS Chorus Ensemble CE-1
ROLAND Jazz Chorus
YAMAHA RA 50 / YAMAHA RA 70
ROLAND MC303
FOLGENDES
 
YAMAHA CS 15D
Baujahr 1979 bis 1982

Der Yamaha CS 15 D hat nur beim Grundsound Ähnlichkeiten mit den Giganten der Yamaha-CS-Serie. Der Aufbau und auch die Einsatzbereiche, für die er wohl geplant war, sind unterschiedlich.

Der Yamaha CS 15 D bietet zwei Soundbänke mit Presets, wobei sich bei einem Voice-Selector der Schalter „Manual“ findet. Hier lassen sich die gewohnten Parameter verstellen: Wellenform, Pulsweite, Noise, Cutoff, Resonance und ADSR.

Die Modulation kann wahlweise auf VCO, VCF oder VCA geroutet werden.

Für den Faulpelz stehen einmal 15 und einmal 14 Presets zur Verfügung. Beide Soundbänke lassen sich untereinander mischen, was den output schon sehr dick macht. Dafür sorgt auch die Detune-Funktion, die es bei Channel 2 gibt. Darüber hinaus hat er schnelle Hüllkurven, die ihn gut für perkussive Sounds machen.

Der CS 15 D ist ein für seine Größe schon sehr mächtiger Synthesizer. Wer mit einer Stimme auskommt, der wird viel Spaß an ihm haben. Wir haben ihn jedenfalls. Wenn wir mal auf die Schnelle einen guten CS-Sound herbeizaubern wollen und grad keinen Tieflader zur Verfügung haben für schwerere Geschütze, dann greifen wir gern zum CS 15 D.

Im Studio gehört er dagegen nicht zum festen Bestandteil. Neben den ganzen Flaggschiffen aus der CS-Serie macht ein CS15D nicht soviel Sinn.
 
 
Letzte Änderung: 09.09.2016 12:35:16
  Share