TASTRONAUTEN
 TASTEN
 MISSION
 LOGBUCH
 SHOP
 KONTAKT

TASTEN
YAMAHA EX 1
YAMAHA E 70
YAMAHA D 85
ELKA X 705
YAMAHA GS 1 / YAMAHA GS 2
YAMAHA CP 70 / YAMAHA CP 80
YAMAHA CS 30
YAMAHA CS 40M
YAMAHA CS 50
YAMAHA CS 60
YAMAHA CS 70M
YAMAHA CS 80
YAMAHA SK 50D
MOOG Minimoog D
MOOG Rogue
MOOG Polymoog
ROLAND Jupiter 8
ROLAND Juno 60
ROLAND MKS 80 SUPER JUPITER
HOHNER Elektronium
CLAVIOLINE
YAMAHA SY 1
YAMAHA SY 20
KAWAI 100 P
KORG POLYSIX
KORG Sigma
KORG Trident
SEQUENTIAL CIRCUITS Pro One
SEQUENTIAL CIRCUITS Prophet 600
SEQUENTIAL CIRCUITS Prophet T8
AKAI AX73
CRUMAR BIT ONE / BIT 99 / BIT 01
YAMAHA CS 15D
YAMAHA CP 35
WERSI Pianostar
WURLITZER 207
WURLITZER 120
FENDER Rhodes Mark I und Mark II
HOHNER Clavinet D6, E7, Duo und Clavinet I
HOHNER Pianet
HOHNER ELECTRA
PHILIPS Philicorda
PHILIPS Philicorda AG 7500
EKO Tiger / EKO New Tiger
EKO Micky
VISCOUNT Intercontinental
FARFISA VIP 400
GEM Jumbo 61
KORG Lambda
KORG EPS 1
SIEL Orchestra
CRUMAR Performer
FARFISA String Orchestra
GODWIN String Concert
YAMAHA CS 5
SIEL Cruise
ROLAND SH 2000
CASIO CT 401
WELSON KEYBOARD
JEN DK20
HOHNER Organa 11
ROLAND CR 78
ROLAND PD 300
HOHNER Rhythm 80
ROLAND TR 707
ACETONE RHYTHM ACE FR-30
DYNACORD Percuter
BOSS Chorus Ensemble CE-1
ROLAND Jazz Chorus
YAMAHA RA 50 / YAMAHA RA 70
ROLAND MC303
FOLGENDES
  SIEL Cruise
Baujahr ca. 1980

Der Siel Cruise: Grenzgänger zwischen den monophonen und den polyphonen Synthesizern, denn er hat zwei getrennt laufende Sektionen. Während man mit der Poly-Sektion exotische Pads liefert, kann man auf dem Mono-Bereich schöne Soli und Bässe hinlegen.

Der Siel klingt – in der Monosektion - schön voll und böse und manchmal auch ein wenig „moogish“. Die Polysektion ist dagegen sanfter und wärmer. Beide Sektionen können gelayert oder gesplittet werden.

Auch wenn das Plastik-Äußere etwas anderes verspricht: der Cruise ist robust gebaut und mit leckeren Innereien versehen: Zwei Stimmen (2-fach multitimbral), 2 Oszillatoren, Tiefpassfilter, 2 LFO, 2 Envelopes (AD/ADSR).

Wer sich im Netz mal ein wenig umschaut, der findet auch den Sequential Circuits Fugue. Der wurde von SCI entwickelt und von SIEL gebaut. Er sieht aus, wie der Cruise und ist vermutlich sogar baugleich.

Soweit ich weiß, wurde der Siel Cruise nicht von namhaften Musikern gespielt. Aber was nicht ist, kann noch werden. Das Zeug hat der Cruise in jedem Fall.

Wer die Nase voll hat von den bekannteren Zeitgenossen und mal einen exotischen, gut klingenden Monosynthesizer spielen will, der sollte sich einen Cruise gönnen.

Hörbeispiele:

   Siel Cruise - Mono Moog
   Siel Cruise - Poly
   Siel Cruise - MonoPoly

 
 
Letzte Änderung: 09.09.2016 12:35:16
  Share